Haus Enten Mean Greens Event Haus Enten Rubber Warfare Mean Greens Liga Logo

Rubber Warfare

08. März  –  12. April  –  10. Mai  –  14. Juni

Der Gewinner 2020 ist:

Wir gratulieren dem Champion!

Das Haus Enten lädt zur Mean Greens Liga ein – auch Dich!

Nach den berrüchtigten und verruchten Enten Quake Series im Jahr 2019 startet das entische Liga-Konzept in die zweite Runde: Vier aufsehenerregende Veranstaltungen werden der Welt endgültig beweisen, wer den härtesten Schnabel und den größten Bürzel von allen hat. Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres, von März bis Juni, suchen wir die beste Mean Greens Ente – oder vielleicht auch den besten Mean Greens Gast. Es muss The Mean Greens sein, weil das Spiel trotz seines ablaufenden Haltbarkeitsdatum alles mit sich bringt, was man sich nur wünschen kann: Knarren für alle, herrlicher Stress und knallgelbe Quietschenten. Wer kann da widerstehen?

Noch nicht überzeugt?

Dem Gewinner resp. der Gewinnerin winken entweder ein Gutschein im Höhe von 50 Euro bei Notebooksbilliger.de oder das einzigartige Rubber Warfare Sieger-Shirt von Haus-Enten.de – ein fantastisches Muss und unvergleichbares Accessoire in jeder Garderobe.

Wir?

Wir sind die Enten. Wir setzen FUN vor Skill und eine Teilnahme vor alles andere. Kompetenzen oder Zeugnisse interessieren uns nicht – Du und Deine Teilnahme genügen voll und ganz. Also ergreif‘ Deine Gelegenheit und verpass‘ den entischen Jahresauftakt vom fulminanten 2020 nicht.

Zum Kleingedruckten: Das Regelwerk

Die Regeln sind entisch, also denkbar einfach – panem et circenses:

  • Ein Kill bringt einen Punkt. Die Punkte der 4 Abende werden zusammengerechnet. Wer am 15. Juni in der Tabelle ganz oben steht, gewinnt. Deshalb solltest Du Dir die vier Eventdaten jetzt gleich in Deinem Kalender markieren, wenn Du eine Chance auf den Sieg haben willst.
  • Die Teilnehmendenanzahl ist auf 22 Plätze beschränkt. Melde Dich in diesem Thread zur Liga an, falls Schnabel und Bürzel der Herausforderung gewachsen sind. Die ersten 22 Meldungen sichern sich einen Platz in Rubber Warfare!
  • Mach‘ nach jedem Match in der Übersicht einen Screenshot von Deinem Punktestand, damit Deine Punkte auch im Zweifelsfall gezählt werden können. Deine Screenshots schickst Du gleich im Anschluss an das Event, spätestens jedoch um 22:00 Uhr, an hausenten.tmg@gmail.com oder via Discord an Firefox En’Ten.
  • Teilnehmende haben die Möglichkeit, sich im Discord des Haus Enten zu besammeln.
  • Unangebrachtes Benehmen aller Art kann zum Ausschluss aus der Liga führen.

Die Termine:

Die vier Veranstaltungen finden von März bis Juni alle vier Wochen an einem Sonntagabend um 20:00 Uhr statt und dauern jeweils bis um 21:30 Uhr. Die konkreten Termine lauten wie folgt:

08. März  –  12. April  –  10. Mai  –  14. Juni

Du gehörst dem phänomenalen Haus Enten an?

Dann wird es Dich interessieren, dass Deine Teilnahme einen Eintrag im Soldbuch und 10 Teich Bucks pro Abend bringt – bei einer Teilnahme an allen vier Abenden gar 65 Teich Bucks.

Du bist keine Ente?

Wenn Du den obigen Text gelesen hast, solltest Du mittlerweile wissen und spüren, dass das kein Problem darstellt: Fühl‘ Dich in der besten entischen Absicht zu unserer Liga eingeladen und bekenne stolz eigene Farben & Flaggen:

Willkommen!

Preise

Wie oben angekündigt, hat der Gewinner resp. die Gewinnerin der Rubber Warfare die Wahl zwischen dem einzigartigen und unantastbaren

Rubber Warfare T-Shirt by Haus-Enten.de

oder

einem Gutschein bei Notebooksbilliger.de über 50 Euro.

Liste der Teilnehmenden

und

Punktestand

Hier wird die Tabelle nach jedem Spielabend aktualisiert, ebenso werden die zentralen Veränderungen hervorgehoben. Begleitet werden die Aktualisierungen durch die Rapporte des entischen Berichterstatters Firefox.

RangNamePunkte
1Dead and Gone812
2Josh729
3Basti417
4Scratch334
5Zakuro333
6Robin320
7Firefox279
8Daen245
9Blizzi234
10Acrylonth120
11Neo94
12Chavez75
12Phoenix75
13Welle56
14Denna21
15Mr. Blackout10

Tag 1: 08. März 2020 – der Auftakt

Zum Startschuss der entischen Frühjahrs-Spiele trafen 12 der 15 angemeldeten Parteien aufeinander. Vertreten sind ehemalige Clanmitglieder resp. Clanfreunde wie Acrylonth, Blizzi, Daen, Welle und Zakuro, ebenso verschiedene Vertreter des Haus Enten, namentlich Basti, Chavez, Josh, Phoenix, Scratch und Firefox. Zuletzt mischte Dead and Gone, ein unbekannter Anwärter aus dem brasilianischen Raum, die Partie mächtig auf – nach dem ersten von vier Abenden liegt er mit 211 Punkten deutlich vor Josh (154 Punkte) und Daen (125 Punkte). An diesem ersten Abend wurde in Sandkästen, Hamsterkäfigen, auf Basteltischen und Friedhöfen gekämpft – am meisten tobte die Schlacht allerdings in Badewannen, auf Kochherden und auf Spielzeugzügen (Ja, Welle – man kann da runterfallen). Blizzi fühlte sich sofort mit der Rocket verbunden, was Alteingesessene nicht gross verwundern wird. Andere wie Acrylonth, Josh & Zakuro setzten eher auf bewährte Schrotflinten – teils in Kombination mit heroischem Rumgehüpfe. Allseits beliebt zeigte sich die Granate und, je nach Map, der Flammenwerfer. Das strategische Ziel «Basti» weigerte sich verbissen, vom Zug geworfen zu werden, was die Lage für die Grünen zwischenzeitlich verkomplizierte. Die Stimmung war gut, das sprachliche Niveau erreichte mit jeder Granate/Rocket/Schussabgabe aller Art einen neuen Grad der Vulgarität, weswegen auf direkte Zitate verzichtet wird. Kurzum:

Alles ist noch offen – man schiesst sich am 12. April.

Tag 2: 12. April 2020 – die Erweiterung

Am zweiten Tag der entischen TMG-League nehmen 14 der 16 Titelanwärt*innen teil. Neu dabei sind Mr. Blackout, Denna, Neo und Robin sowie zwei hinzugefügte Maps: eine beim Picknick, die andere in Jurassic Plastic – also de facto fast dasselbe. Mit der letzteren startet das Event – und das Fressen & Gefressen-Werden geht schamlos in die zweite Runde. Es wird angenommen, dass Acrylonth & Welle beim Anblick der plastifizierten Dinos auf dem Fusse kehrtmachen & das Weite suchen: Von beiden fehlt den ganzen Abend jede Spur, was besonders Acrylonth schadet – er fällt um 5 Ränge dem Boden entgegen. Die übrigen Teilnehmenden schlachten auf altbewährten Maps (Dschungel, Spielzeugzug, Basteltisch, Aquarium, Badewanne, Küche, Sandkasten, …) nieder, was ihnen vor die Flinte kommt & sammeln munter Punkte fürs das grosse Brett. Nennenswerte Highlights ereignen sich im Sandkasten, wo Zakuro & seine Truppe zahlreiche Grüne über den Haufen fahren, sowie im Scheunenkicker, bei welchen die Grünen trotz beherztem Antreten von Daen & seiner Truppe wegen Toren durch Neo und Blizzi den Rasen dominieren. Die Tabelle erfährt einige Änderungen. So tauschen Basti und Daen die Plätze, was den Erstgenannten in die Top 3 erhebt – dicht gefolgt von Zakuro, der ebenso zwei Ränge wettmacht und sich mit fünf Punkten Rückstand zum Podest auf Platz vier niederlässt. Das Mittelfeld bleibt hart umkämpft, wobei Scratch grundsätzlich nach oben strebt. Drei der Neuankömmlinge belegen den viert-, den vor- und den letzten Platz, Robin steigt mit 96 Punkten direkt im unteren Mittelfeld ein: Zumindest einer erlebt einen Vorteil bei all den geschlossenen Restaurants. Unverändert thront Dead and Gone auf dem Podest, verfolgt vom Fäuste ballenden und Zähne knirschenden Josh. Damit ist die Hälfte der Events um & die Liga lässt ihre Jugend hinter sich, also schnallt euch gut an:

Am 10. Mai wird’s heiss.

Tag 3: 10. Mai 2020 – die Wende

Rubber Warfare erreicht die dritte & vorletzte Runde – und neun Teilnehmende damit. Heute geben sich die mittlerweile eingefleischten Spieler Basti, Blizzi, Chavez, Dead and Gone, Firefox, Josh, Robin, Scratch und Zakuro ordentlich aufs Dach – stolze 1064 Mal beisst jemand ins Gras. Fast sämtliche Klassiker (mit Ausnahme der Küche) kommen beinahe einstimmig an die Reihe – wenn auch mit einer falschen Geburtstagstorte, die im Modus TDM zur eingeenten Todeszone schrumpft und Legenden wie Zakuro die sog. „Becher-Strategie“ aufzwingen, um im Rennen zu bleiben. Über alle Maps hinweg fällt die Dominanz von Raketen auf – es geht explosiv zu und her, im Aquarium gar in Slow-Motion mit gewagten Sprüngen über die feindlichen Linien hinweg. Auf der letzten Map werden diese dann durch grosse Kaliber aus präzisen Zielfernrohren ersetzt – Blizzi haut sie auf dem Zug alle weg.

Erstmalig holt nicht der Anwärter aus Brasilien den grossen Punkteregen, sondern die Hausente Josh – mit 236 Kerben auf dem grossen Brett kann er deren 40 auf den Erstplatzierten wettmachen und liegt nun noch gut zwei Dutzend hinter ihm. Über 200 Punkte weiter unten tauschen Basti und Zakuro die Plätze & Zakuro steht neu um Haaresbreite (vier Punkte) auf dem Podest. Der abwesende Daen wird durchgereicht – er fliegt vom fünften auf den neunten Platz. Scratch, Blizzi, Robin, Chavez und Firefox profitieren und steigen die Leiter hoch – Robin und Chavez gar um zwei Plätze. Acrylonth, Welle und Neo bleiben spurlos auf der Strecke.

Damit verändert sich die Ausgangslage grundlegend – Gold und Silber liegen nah beieinander und können ihren definitven Träger nicht mehr abschätzen, genausowenig das T-Shirt vom Gewinner: Ob es doch in Europa bleibt? Ebenso unklar ist der dritte Platz auf dem Podest wie auch das ganze Mittelfeld – der Showdown ist vorprogrammiert. Die entische Mean Greens Liga erlebt damit eine Wende & nimmt unweigerlich Kurs auf einen entastischen Höhepunkt, welcher haltlos in die Geschichtsbücher vom Haus Enten eingehen wird: Wer schafft’s auf die Titelseite, wer in den Anhang und wer wird zensiert?

… Am 14. Juni geben wir uns den Trip nach Plastikhausen zum letzten Mal und verabschieden uns mit Schweiss, Gebrüll und einem lauten, mächtigen Knall.

Tag 4: 14. Juni 2020 – der Abschied

Die letzten Würfel sind gefallen, das Spiel ist aus & vorbei. Wie bereits beim dritten Liga-Tag bieten sich zum triumphalen Finale neun Teilnehmende die Stirn – wohlwissend, dass zuletzt nur ein Name ganz oben stehen kann. Mit wehmütigen, doch gefassten und teilweise verzweifelten Gesichtszügen werden die Abzüge gezogen. Mit von der Party sind Scratch, Robin, Neo, Josh, Dead & Gone, Daen, Chavez, Basti und Firefox. Zakuro liegt derweilen krank im Bett, das Kissen tränenüberströmt – um nichts in der Welt wollte er sich das entgehen lassen. Alle rennen sie noch einmal an, um Kerzen anzuzünden, Soldaten bei gummigem Leibe zu verschlingen, Gummienten zu besetzen oder Spülbecken zu verteidigen. Beim Fressen mutiert Scratch als treuer ARK-Spieler zur Bestie und frisst, was ihm vor die Quere kommt. Derweil ärgern sich andere über die Schrottflinte und um Sniper-Rockets – nicht aber Dead and Gone. Der Anwärter aus dem fernen (Süd-)Westen erreicht mit 212 Punkten die höchste Punktzahl, die während der Liga an einem einzelnen Abend erzielt wurde, und schlägt damit seinen bisherigen Rekord von 211 Event-Punkten. Damit sichert er sich nicht nur den Rundenrekord, sondern genauso den Sieg der entischen Rubber Warfare 2020 – sein Name ist und bleibt ganz oben auf der Liste. Josh sichert sich mit einer souveränen Leistung den zweiten Platz, während Basti schamlos Zakuros Abwesenheit ausnutzt und sich Bronze sichert. Scratch tut ihm dies minimalistisch gleich – ein Punkt vor Zakuro kommt er zum Stillstand: ein breiteres Grinsen habt ihr noch nicht gesehen. Ansonsten rutscht der abwesende Blizzi ins untere Mittelfeld & Chavez erreicht mit Phoenix punktgleich den 12. Rang.

Damit enden die entischen Frühlingsspiele 2020 und wir gratulieren Dead and Gone zum Turniersieg, welcher sich diesen durch Anwesenheit und Hartnäckigkeit verdient hat. Die Organisation dankt allen Teilnehmenden für Ihre Treue, ihre Leidenschaft und den ganzen FUN, welchen sie beigesteuert haben:

Ihr seid die Grössten – Danke.