GameGlass in Star Citizen

Logo gameGlass
GameGlass macht Spaß

Mit GameGlass erledigst Du die komplexeren Steuerungen von Star Citizen über Dein Tablet. GameGlass ersetzt dabei nicht nur die Tastatur, Du bedienst zum Beispiel auch die MFDs Deines Raumschiffs damit. Was selbstredend ziemlich abgefahren ist.

Die Einrichtung ist unkompliziert und die grundlegenden Funktionen sind gratis. Haus Enten, das Faltblatt für Usability, erklärt Dir, was Du verpasst, wenn Du es nicht ausprobierst.

Was ist GameGlass?

Raumpiloten sehen sich in Star Citizen einer Vielfalt an Knöpfen, Schaltern und Displays gegenüber. Eine stetig wachsende Anzahl an Funktionen will auf Joystick, Schubregler und Tastatur verteilt werden. Bei der Belegung hat jeder seine eigene Logik, die ihm hilft, das ganze eingängig und bedienbar zu halten.
GameGlass verbindet Dein Tablet mit Star Citizen. Auf verschiedenen Oberflächen findest Du alle wichtigen Funktionen für den täglichen Bedarf im Weltraum oder an der Theke.

Was kostet GameGlass?

GameGlass gibt es in einer kostenlosen Basic-Version, die schon fast alles kann. Basic enthält zum Beispiel die Oberflächen aus den ersten 5 Screens. Der letzte Screen ist eine kostenpflichtige Oberfläche speziell für Mining. Man kann solche Shards zusätzlich kaufen, die Mining-Oberfläche kostet dann etwa 4,50€.

Andere Oberflächen sind noch nicht erhältlich, aber GameGlass arbeitet an zusätzlichen Erweiterungen, die über reine GUIs hinausgehen. Eine Schiffs- und eine Wissensdatenbank sind auf der Homepage zu finden.

GameGlass Screen Flight

Der normale Flight Screen. Es geht auch ohne, macht aber nicht soviel Spaß.

GameGlass Screen Combat

Combat: Energie- und Schildverteilung der MFDs auf das Tablet übertragen

GameGlass Screen Ground

Bodenfahrzeuge haben weniger Funktionen. Zentral gelegen: die Hupe!

GameGlass Screen Emotes

Emotes im Social-Bereich. Nennen wir es … zugänglich kategorisiert.

GameGlass Screen Director

Der Director hilft Dir bei Screens. Sehr praktisch.

GameGlass Screen Mining

Kostenpflichtiger „Shard“: die Mining-Oberfläche – falls Du eine Prospector hast.

Fazit

Feine Sache!

GameGlass macht die Tastatur in der Raumfahrt nicht hinfällig, aber es bietet eine hervorragende Erweiterung dazu. Mir macht die Bedienung einiger Funktionen am Tablet mehr Spaß. Auch wenn ich weiß, wo ich sie auf die Tastatur gepackt habe: Flight Ready, Landing Gear, Quantum Drive, VTOL, Exit Seat oder die Schleusen bediene ich lieber über mein Tablet. Energie- oder Schildverteilung sowieso.
Die Zielerfassung sieht toll aus. Ich ziehe hier die Tasten am Thrustmaster vor, aber Maus-Piloten sollten sich das auf jeden Fall mal ansehen.

Schöne Aussichten

Bei mir funktionieren die Emotes nicht. Aber wenn, wären die eine fabelhafte Demonstration dafür, wie GameGlass dazu beitragen kann, Deine Tastatur sauber zu halten. Ich kann mir auch vorstellen, dass das Tablet mal ein tolles Gerät für CoPiloten darstellen wird, die nur ein MFD kontrollieren. Auch in Verbindung mit der geplanten Schiffsdatenbank, die dann aber kostenpflichtig sein wird.

Du solltest GameGlass unbedingt ausprobieren. Die kostenlose Basic-Version bietet Dir bereits alles, was Du für den Star Citizen Alltag brauchst.

Installation

Das set up gestaltet sich unspektaktakulär:

  1. Lege Dir unter https://gameglass.gg/account/register einen Account an.
  2. Installiere den Host für Deinen PC: https://gameglass.gg/pages/get-started.
  3. Installiere die App über Appstore/GooglePlay usw. auf Deinem Tablet.
  4. Pack PC und Tablet ins gleiche WLAN – Host und Tablet finden sich dort
  5. Starte Star Citizen – fly safe

Finden sich Host und Tablet nicht, liegt das höchstwahrscheinlich an der einzigen Einstellung, die man in GameGlass vornehmen kann. Auf dem PC mußt Du unter Umständen in den Settings des Hosts die richtige Netzwerkkarte/IP auswählen.

Viel Spaß!