Kino Kino

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unverhofft kam ich am heutigen Montagabend zu einem Kinoerlebnis, zu welchem ich ein paar Worte loswerden möchte. Wir waren in Knives Out - Mord ist Familiensache. Meine Erwartungen waren eine Mischung aus dem neusten Orient Express und anderen Sherlock Holmes-Imitaten. Ich kann mit gutem Gewissen sagen: Ich wurde positiv enttäuscht. Der Film gibt mehr her, als der Trailer verspricht, und die Spannung kann von Anfang an über grosse Teile und bis zum Schluss des Filmes aufrecht erhalten werden. Zur Story oder anderen Punkten, die definitiv zu erwähnen wären, sage ich nichts, weil bereits wenige Informationen zu viel à Spoiler beinhalten würden. Die Charaktere sind herrlich. Ihre Schauspieler*innen passen quer durch die Bank und fast alle leisten einen hervorragenden Job, was ich selten äussern kann. Einige bekannte Namen zeigen, dass sie mehr können als die Rolle, mit der sie am meisten in Verbindung gebracht werden. Die Musik ist überlegt zusammengestellt und passt zu der bildlichen Szenerie, da scheint viel Mühe und Schweiss hingeflossen sein. Der Film beinhaltet verschiedene, sorgfältig ausgearbeitete Details aller Art, welche die Story und den Film als Ganzes abrunden und nichts unbeleuchtet lassen. Dazu gehört, unter anderem (! - mehr würde spoilern), auch ein wunderbarer, teils feiner und teils aussagekräftiger Humor, von dem es mehr geben sollte und zu dem man schlicht gerne lacht. Summa Summarum besitzt der Film in meinen Augen einen Hauch der Genialität, wie er in der heutigen Ideenschmiede seltener zustande kommt - in Konkurrenz zu allem, was schon à Filmen produziert worden ist.

      Ich gebe dem Film 9 von 10 Punkten - "wirklich grosses Kino".

      The post was edited 3 times, last by Firefox ().