Star Citizen - und täglich grüßt der Bug!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Star Citizen - und täglich grüßt der Bug!

      Es ist eine Alpha, also gehören Bugs zum Geschäft.
      Kein Problem!

      Aktuell läuft die Version 3.9 und ich hatte bereits mehrmals die Gelegenheit hautnahe Bugs zu erforschen.

      Der Beitrag ist auch nicht verzweifelt oder zynisch zu verstehen, sondern meinerseits eher ironisch.
      Es gibt ja auch "nützliche" Bugs ... :D
      In Age of Conan war ich schließlich "Master of Bug". :vain


      VORSICHT BEIM BETRETEN DER BAHN!



      Ort: Planet microTech, New Babbage, Bahnstation Hotel "Drei Federn"

      Ursache: Einige Schnellbahnen bleiben direkt am Bahnsteig mit "technischem Defekt" liegen. Folgende Triebwagen fahren direkt rein. Die Türen öffnen sich, man kann einsteigen ... und landet im defekten Wagen!
      Der mobile Triebwagen fährt los und man bleibt im defekten hängen. Leider sind dessen Türen aus verständlichen Gründen geschlossen (sonst wäre der Wagen ja nicht defekt) und man kommt da nicht mehr raus.
      Der Bug entsteht nur bei länger laufenden Servern, bei frisch gestarteten habe ich es noch nicht beobachtet.

      Lösung: Alle bisherigen Versuche die Wagen-Falle "irgendwie" zu verlassen scheitern. Einfach ausloggen, neu im Hotel der Drei Federn spawnen und hoffen das man einen frischen Server bekommt.
      Oder einfach nicht einsteigen und andere Bahn in andere Richtung benutzen.

      Klassifizierung: Bisher wenig nervig!
    • Ein neuer Tag - ein neuer Bug!

      NICHTS GEHT MEHR!



      28 Meter! :puke
      Verfickte 28 Meter vor dem Ziel zeigt mir das Spiel den Finger.
      Nach einem ereignislosem Flug durch das halbe Stanton-System, einem butterweichen Anflug auf New Babbage und einer Bilderbuch-Landung auf einer Dach-Plattform war ich nur noch armselige 28 Meter von der knapp 7000 Credit-Rendite entfernt. ;(
      Nur noch aufstehen, aussteigen und wegschaffen.
      Aber ich war wie festgewachsen auf meinem Sitz, konnte selbst das MobiGlass nicht aufmachen. Die meisten Flugsysteme funktionierten aber noch, so das ich wieder Starten und Landen konnte.
      Auch in den Orbit von microTech kam ich. Und wieder zurück. Und landen. Nur aufstehen nicht.

      Der Pilotensitz klebte an meinem Arsch wie Banthascheiße.

      Hat einer eine Idee wie man den Bug umgehen kann?
      EXTREM nervig so kurz vorm Ziel ...
    • WILLKOMMEN AUF DEM BLACK-SCREEN







      Nun im letzten Fall kann wahrlich keine Rede von einem "Traum" sein.
      Eher ein Alptraum, wenn man aus dem Schwarzen Bildschirm nicht mehr raus kommt und sich das Spiel aufgehangen hat.

      Ort: Überall möglich wo man neu spawnen muss!

      Ursache: Wann immer man stirbt oder durch einen Teleport (zB. nach dem Verlassen des Gefängnisses) NEU RESPAWNEN muss.
      Bei mir ist das inzwischen immer. Vor dem Reset des User-Ordners war es nur gelegentlich.

      Lösung: Keine. Der Reset des User-Ordners hat es sogar noch verschlimmert.
      Ich muss bei Ansicht des wunderschönen Black-Screen IMMER das Spiel abwürgen und neu einloggen. Auch langes warten und hoffen hat bisher keinen Erfolg gebracht.

      Klassifizierung: Scheiß nervig!
    • IRRE, die Kreativität der derzeitigen Bugs sind unübertroffen.

      DAUERSTERBEN-SCHLEIFE

      Ich hänge schon den ganzen Tag in einer Dauersterben-Schleife fest.
      Begonnen hat das Drama während einer Höhlen-Mission als mir das Wasser ausging. Ich bin elendigst Verdurstet!
      Hätte aber nicht sein dürfen, weil ich mich gestern mit Getränken und Essen VOLL eingedeckt hatte. Aber die waren auf wundersame Weise einfach verschwunden.
      Das muss damit etwas zu tun haben da ich gestern während meiner letzten Mission gestorben bin und anschließend durch einen Black-Screen blockiert wurde.
      Egal, ich bin also in dieser Höhle durch verdursten gestorben.



      Wenn ich nun neu spawne dann hab ich schon 0% Trinken und der Timer fängt sofort an runter zu ticken.
      2:50 Minuten habe ich Zeit!
      Unmöglich in dieser Zeit ohne Hilfe etwas zu trinken zu finden.



      Inzwischen bin ich gefühlte 100x gestorben bei dem Versuch etwas zu trinken zu finden.
      In Lorville.
      Einmal habe ich es bis in eine Bar geschafft, aber nichts zu trinken bekommen.



      Ich gebe nicht auf und werde etwas zu trinken finden ...
    • Es gibt kein Bier auf Lorville, es gibt kein Bier,
      drum flieg ich nimmer mehr nach Lorville, drum bleib ich weg.
      Es ist so deckig in Lorville, kein sauberer Fleck,
      und nur von der scheiß Werbung geht der Durst nicht weg.



      2:50 min!
      Raus aus dem Zimmer, zum Fahrstuhl (der eine gefühlte Ewigkeit nicht kommt), raus aus dem Hotel ...
      1:50 min
      Komischerweise bin ich noch ein gutes Dutzend mal an der Bar gelandet und dort meistens verreckt.



      Irgendwann habe ich mich dann mal zum "Tammany & Soon" verirrt und bin an dieser Steh-Bude wieder mal verreckt.
      Aber ich habe beim Sterben noch gesehen, dass es dort eine Getränke-Auslage gab.



      Heidewitzka, Herr Kapitän ...
      Das hat mich gerettet.
      Die 2:50 min haben gerade so gereicht um den Stand zu erreichen, zu bezahlen und schnell zu trinken.



      Wäre das eine Quest-Aufgabe gewesen wäre der Spaß vorprogrammiert gewesen, aber so war das in den zwei Std. nur frustrierend immer wieder in die Sterbe-Schleife zu geraden.
    • Ein neuer Tag, ein neuer Bug!

      Keine Missionen nach Pinewood!

      Diesem nervigen Bug bin ich nun schon zum zweiten Male auf den Leim gegangen.
      Man kann seine Frachtkiste nicht ordnungsgemäß abliefern und wird so um die Zustell-Prämie geprellt.

      ORT: Planet Hurston, Stützpunkt HDMS-Pinewood.



      URSACHE: Die Kiste sollte oben im Office an dem Eingabe- und Ausgabe-Schrank abgegeben werden.
      Funktioniert aber nicht, weil der Delivery Drop Punkt nicht mit dem Schrank deckungsgleich ist.
      Stattdessen findet man UNTER dem Office-Container einen Abgabe-Punkt, der natürlich nicht funktioniert



      LÖSUNG: Keine! Habe alles versucht und sinnlos 30min vertrödelt.
      Geht ihr dem Bug auch auf den Leim: Dann Kiste weg, Mission löschen, weiter fliegen!
    • Der ist nicht neu, der Bug, sondern besonders häufig und wird auch schon intern bei RSI unter die Lupe genommen.
      Wir haben den schon bei unserem Event mit der Anvil Carrack selbst alle erlebt.
      Inzwischen habe ich sogar eine teilweise ganz gut funktionierende Lösung dagegen gefunden.

      DER SCHWEBE-BUG



      ORT: In jeder Art von Raumschiff, wenn man seinen Sitz verlässt (Pilotensitz o.ä.)

      Ursache: Wahrscheinlich Überlastung des Servers oder des Client, denn er tritt immer nur auf, wenn man länger auf dem Server spielt.
      Die Server-Client-Synchronisation funktioniert nicht mehr richtig und der Charakter schwebt in der Luft.



      Meistens schwebt man nur in der Luft, aber die Kollision funktioniert noch und man kann ganz normal durch Türen (die sich öffnen), Schalter betätigen und sogar noch Kisten tragen und abgeben.
      Die Steuerung ist zwar träge und schwierig, aber man hat noch "einen Fuß in der Tür" bevor die Synchronisation ganz zusammen bricht.

      Manchmal tritt der Bug erst beim verlassen des Schiffes auf. Egal ob über Ladeklappe oder Aufzug.
      Seltener kann man sogar durch Wände und Felsen, ja sogar durch die Planetenkruste schweben.



      LÖSUNG: Dieses mal habe ich sogar ein Lösung parat. Funktioniert fast immer.
      Da der Bug immer in Verbindung mit einem Sitz zusammen hängt lag es es auch nahe mit dem Sitz zu interagieren um eine Lösung zu finden.
      - vermeidet eine EXTERNE aus-dem-Sitz-aufstehen-Ansicht! Also immer in der Ego-Perspektive aufstehen.
      - da der Bug sich durch ein massives Ruckeln ankündigt (Frame-Einbruch) bleibe ich SOFORT immer stehen und bewege (in dem Fall schwebe) ich nicht weiter. Aus der 3rd.-Perspektive sehe ich dann das ich schwebe.
      - versuche deinen Sitz noch einmal zu erreichen und klicke ihn erneut an, so das sich der Charakter wieder in seinen Sitz begibt. Klappt zu 99% fast immer. Auch wenn man es zu spät bemerkt und das Schiff schon verlassen hat oder mit einer Kiste unterwegs ist, kann man noch mal zurück schweben und den Piloten-Sitz anklicken.
      - wenn du Glück hast behebt ein erneutes aufstehen "Exit Pilot Seat" den Server-Client-Synchronisationsfehler und du kannst normal weiter spielen. Funktioniert zu 30%.
      - besser ist, noch einmal das Schiff zu starten und neu zu landen. Funktioniert zu 50%.
      - klappt auch das nicht, dann muss man noch mal in den Orbit des Planeten, neu anfliegen und landen. Funktioniert zu 90%.
      - bei meiner Freelancer funktioniert es AM BESTEN über die seitliche Ausstiegsleiter. Nachdem er den Planetenboden betreten hat ist der Fehler fast immer behoben.

      ABER VORSICHT!
      Ist die Server-Client-Synchronisation erst einmal angeknackst, dann sollte man so schnell wie möglich seine Aufträge beenden und gezielt ausloggen.
      Denn ist da einmal der Wurm drin, dann potenzieren sich dieser Fehler, tritt wiederholt auf und man verliert komplett die Synchronisation.
    • New

      Entenkiller wrote:

      ABER VORSICHT!
      Ist die Server-Client-Synchronisation erst einmal angeknackst, dann sollte man so schnell wie möglich seine Aufträge beenden und gezielt ausloggen.
      Denn ist da einmal der Wurm drin, dann potenzieren sich dieser Fehler, tritt wiederholt auf und man verliert komplett die Synchronisation.
      SCHEISSE, SCHEISSE, scheiß verkackte Bug-Scheiße! :cursing:

      Gestern meine ganzen Credits mit einem Schlag verloren: 460.000 UEE



      Nachdem meine Freelancer aus allen Nähten geplatzt war und verhältnismäßig nur noch kleine Brötchen backen konnte, wollte ich mit der Drake Caterpillar zum ganz großen Reibach ansetzen.
      Die ersten Tests und Fahrten funktionierten auch reibungslos und eine Fahrt brachte bei einem Einsatz von ca. 250k geschmeidige 50k.



      Aber der Frachter war nicht mal zur Hälfte ausgelastet. Da ging mehr.
      Davon abgesehen ist es ziemlich mühselig und zeitaufwendig das TRÄGE und RIESIGE Frachtschiff zu steuern und in die viel zu kleinen Hangare zu manövrieren.
      Und die Betriebskosten pro Fahrt sind auch nicht ohne.



      Also wollte ich eine Fahrt mit mindestens 100k Gewinn ansteuern.
      Mit 500k Einsatz sollte das kein Problem sein.



      Auf gehts, der 100k-Gewinn-Flug startete von MicroTech und verlief Problemlos.
      Das eigentliche Problem aber ist die Beladung. Die Dauert und Dauert!
      Einerseits weil ich vor Ort nicht der einzige Käufer bin und jeweils immer nur begrenzte Fördermengen zum Verkauf stehen.
      Andererseits ist die eigene Kaufmenge immer stark begrenzt und man muss jedes Mal mindestens 10min warten, ehe man wieder nachladen kann.



      Da ziehen sich 500k Kaufsumme arg in die Länge. In 1-2 Stunden kann in Star Citizen eine MENGE schief laufen. Zu viel.
      Server stürzt ab, Bugs greifen dich an, du verdurstest, du stolperst über ein rumliegendes Kabel, du erfrierst, deine Internetverbindung geht verloren oder ein bösartiger Spieler gönnt dir dieses Geschäft nicht.
      Ich habe mit allem gerechnet, war extrem angespannt und ständig auf der Hut.
      Bin bei jedem Überflug eines anderen Raumschiffs sofort in Verteidigungs-Position gegangen, habe die Schilde hochgefahren. Die Maschinen gestartet.
      Aber nichts von all dem ...

      Und als ich ALLES Geld ausgegeben hatte und gerade starten wollte ...
      ... passierte das!



      Kennt einer noch den Film "Das Philadelphia Experiment" von 1984?
      Genau so erging es meinem Charakter. Der steckte plötzlich in der Schiffshülle fest nachdem er die Synchronität mit dem Server verloren hatte.
      Der Server lief noch, ich sah andere Spieler kommen und gehen. Nur mein Char funktionierte nicht mehr, konnte nicht mehr mit der Umgebung interagieren.
      Und in den Ladeluken der Drake Caterpillar standen Erze im Wert von über 500k ... kotzen, kotzen, kotzen!

      Ich habe eine Stunde lang ALLES versucht, aber der Charakter lies sich nicht mehr retten.
      Aber der Server lief, und lief, und lief.

      Nachdem ich mich selbst umbrachte, strandete ich Millionen km entfernt. Und die Caterpillar stand dort und ich konnte sie ohne Hilfe nicht erreichen.
      Der Charakter funktionierte nach dem Wiederbeleben übrigens wieder tadellos, ich hätte nur jemanden gebraucht der mich zu der Caterpillar fliegt ...

      500k weg!